Japan nach dem Mega-Beben

Nach dem Mega-Beben in Japan sind die Schäden und die Anzahl der Todesopfer noch nicht abzuschätzen. Der ausgelöste Tsunami hatte am Freitag eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Mit einer unglaublichen Wucht und Gewalt bahnte sich die bis zu 10 m hohe Welle ihren Weg ins Landesinnere. Helikopteraufnahmen zeigten, wie Häuser einfach weggerissen wurden, wie ganze Landstriche mit Autos, Schiffen und Schutt übersät sind. Wer in der Nähe dieser Flutwelle war, hatte nicht die geringste Chance zu überleben. Und nun droht Japan die Katastrophe nach der Katastrophe. Nach Explosionen in einem Atomkraftwerk könnte Japan eine Nuklearkatastrophe ungeahnten Ausmaßes bevorstehen. Japan nach dem Mega-Beben weiterlesen

Gaddafi immer rätselhafter und brutaler

Libyen kommt nicht zur Ruhe. Während Gaddafis Truppen mit aller Macht versuchen die Aufständischen aus den eroberten Städten zu drängen und keine Rücksicht auf die eigenen Landsleute nehmen, reagiert Gaddafi offensichtlich immer wirrer. Er klammert sich an seine Anhänger und hält Reden, die das Staatsfernsehen ausstrahlt und die den Westen nur staunen lässt. Zum wiederholten Male bezichtigte er die Aufständischen als eine Bande von Verrätern und machte Al-Kaida für die Ereignisse in seinem Land verantwortlich. Gleichzeitig stellte er eine abstruse Behauptung auf. Gaddafi immer rätselhafter und brutaler weiterlesen

Guttenbergs Sturz

Karl-Theodor zu Guttenberg ist in der Plagiatsaffäre über Doktorarbeit und sich selbst gestürzt. Vehement lehnte Guttenberg einen Rücktritt in den letzten Tagen ab, strotzte der Opposition und nahm die Schützenhilfe der Bundeskanzlerin an. Genützt hat es ihm nichts. Ohne Doktor und ohne Ministeramt scheint die Karriere des 39-jährigen am Boden. Nach Zweiwöchigem streiten, abstreiten und hinhalten, konnte Guttenberg dem Druck nicht mehr standhalten und trat unerwartet am 1. März zurück. Guttenbergs Sturz weiterlesen