Bundesregierung legt neues Afghanistan – Konzept vor

Mehr Bundeswehrsoldaten für Afghanistan – Am 28. Januar findet die Afghanistan – Konkurrenz in London statt. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bereits jetzt ein neues Afghanistan – Konzept, inklusive Aufstockung des Bundeswehrkontingents, vorgestellt.
5350 Mann – so groß wird die Truppenstärke des Bundeswehrkontingents in Afghanistan wohl sein wenn die von Bundeskanzlerin Angela Merkel anvisierte Truppenaufstockung im Rahmen eines neuen Afghanistankonzeptes beschlossene Sache wird. Die Bundeskanzlerin nannte hierbei keinen konkreten Zeitrahmen für den Wiederabzug des internationalen Militärs aus Afghanistan. Zuvor hatte der afghanische Präsident, Karsai, der am 26. Januar zu Besuch in Deutschland war gegenüber Angela Merkel den Wunsch Afghanistans zum Ausdruck gebracht ab 2014 wieder selbst für die Sicherheit des Landes verantwortlich zu sein. Auch aus diesem Grund werden 500 der neu nach Afghanistan verlagerten Bundeswehrsoldaten auch der Ausbildung der afghanischen Armee und der afghanischen Polizei dienen. Doch Guido Westerwelle, Bundesvizekanzler und Außenminister, fordert bereits jetzt ein klares Abzugsziel für die Bundeswehr. Ab 2011 könne der Abzug der Bundeswehr seiner Meinung nach langsam beginnen. Im Gegensatz zur Präsenz der Bundeswehr ist man sich jedoch in einem Punkt einig: Die Aufbauhilfe für das arme Land muss erhöht werden. So steigt die Aufbauhilfe von derzeit 220 Millionen Euro schrittweise auf 430 Millionen Euro. Nachtrag: Am 26. Februar hat der Deutsche Bundestag die Aufstockung des Bundeswehr-Kontingents in Afghanistan mit 429 zu 111 Stimmen (46 Enthaltungen) genehmigt. Hauptaufgaben der Soldaten soll neben den üblichen Patrouillen vor allem die Ausbildung afghanischer Sicherheitsbeamten (Polizei), sowie eine schnelle Reserve sein, um kurzfristig schnell eingreifen zu können. Wie berlinkontor.de berichtete weigerte sich vor allem die Linke einer Verlängerung des Mandats zuzustimmen, weil ihrer Meinung nach die Bundeswehr aktuell bei einem Krieg gegen die einfache Bevölkerung ist.