Massendemos zum Weltklimagipfel

Bis zu 100.000 Menschen veranstalten Demonstration für mehr Klimaschutz beim Weltklimagipfel in Kopenhagen
Die beschauliche Hauptstadt Dänemarks, Kopenhagen, wird in diesen Tagen nicht nur vom Weltklimagipfel durchgeschüttelt. Auch riesige Demonstrationen für mehr Klimaschutz auf dem Weltklimagipfel erschüttern die Stadt.

Über fünf­hun­dert, zum größ­ten Teil Um­welt-​, und Kli­ma­schutz -, Or­ga­ni­sa­tio­nen aus der gan­zen Welt ha­ben für den heu­ti­gen Tag zu De­mons­tra­tio­nen in Ko­pen­ha­gen auf­ge­ru­fen um den Welt­kli­ma­gip­fel un­ter Druck zu set­zen. Ne­ben kirch­li­chen Or­ga­ni­sa­tio­nen und Ge­werk­schaf­ten rie­fen aus Deutsch­land vor Al­lem der BUND, die NA­BU und At­tac auf. Ins­ge­samt neh­men laut un­ter­schied­li­cher An­ga­ben zwi­schen 10.000 und 100.000 Men­schen an den De­mons­tra­tio­nen teil, am wahr­schein­lichs­ten ist ei­ne Zahl über 60.000. Von den Teil­neh­mern die­ser De­mons­tra­ti­on wa­ren ges­tern von der Po­li­zei der Stadt Ko­pen­ha­gen und heu­te zu­sam­men schon 94 Men­schen ver­haf­tet wur­den. Die De­mons­tran­ten for­dern vom Welt­kli­ma­gip­fel in Ko­pen­ha­gen ein­ver­nehm­lich mehr für den Kli­ma­schutz zu tun. Ei­ne ähn­li­che De­mons­tra­ti­on hat­te letzt­end­lich auch ent­schei­dend zur Un­ter­zeich­nung des Kyo­to – Pro­to­kolls ge­führt. Bei den Ver­hand­lun­gen des Welt­kli­ma­gip­fels in Ko­pen­ha­gen wird im Mo­ment über ei­ne Sen­kung der CO²-​Emis­sio­nen um 50 bis 95 Pro­zent bis zum Jahr 2050 und ge­gen­über dem Jahr 1990 ver­han­delt. Die De­mons­tra­ti­on for­dert un­ter An­de­rem auch stär­ke­re fi­nan­zi­el­le Hil­fen für die Ent­wick­lungs­län­der da­mit die­se die Ent­wick­lung des Kli­ma­schut­zes stär­ker vor­an­trei­ben kön­nen. Bis­lang hat sich die EU im Rah­men des Welt­kli­ma­gip­fels in Ko­pen­ha­gen schon zu Zah­lun­gen in Hö­he von rund 7 Mil­li­ar­den Eu­ro ver­pflich­tet und ei­ne Emis­si­ons­sen­kung in Hö­he von 30 Pro­zent bis 2020 an­ge­bo­ten. Die Er­geb­nis­se des Welt­kli­ma­gip­fels in Ko­pen­ha­gen wer­den das Kyo­to – Pro­to­koll als bis­he­ri­ges Ab­kom­men über den Kli­ma­schutz ab­lö­sen. Die De­mons­tra­tio­nen for­dern ein mög­lichst hoch ge­steck­tes Ziel um den Treib­haus­ef­fekt mög­lichst un­ter 2 Grad Cel­si­us bis zum En­de des Jahr­hun­derts zu hal­ten.